Donnerstag, 8. November 2018

No Gos im Bewerbungsgespräch

NO GO'S IM BEWERBUNGSGESPRÄCH

Ein schlecht gelaufenes Bewerbungsgespräch ist kein Weltuntergang, kann aber ganz einfach gemieden werden. Wir stellen Euch hier ein paar No Go's vor, die Euch wahrscheinlich zum schmunzeln bringen, im Bewerbungsgespräch aber definitiv vermieden werden sollten.


1.) Du kommst zu spät
Es macht keinen schlechteren Eindruck, als seinen potenziellen Vorgesetzten warten zu lassen. Unorganisiertheit und Respektlosigkeit gegenüber der Zeit Anderer sind für viele Personaler ein absolutes No Go!

2.) Du kommst in Begleitung
Der Auftritt beim Bewerbungsgespräch macht in Begleitung keinen guten Eindruck. Du wirst doch schließlich später auch alleine in Deinem Job arbeiten, oder? Zeige Deinen potenziellen Arbeitgebern Dein Selbstvertrauen und überzeuge sie nur von Dir!

3.) Du bist krank
Krank zu einem Vorstellungsgespräch zu kommen zeigt zwar von einer hohen Motivation, steckt aber auch Dein Gegenüber an - und das solltest Du am besten vermeiden. Solltest Du also wirklich ansteckend sein, entschuldige Dich bei dem potenziellen Arbeitgeber und frag nach einem anderen Termin!

4.) Du kommst in unpassender Kleidung
Jogginghose, Sweatshirts oder tiefe Ausschnitte sollten bei Deinem Bewerbungsgespräch besser zu Hause bleiben.

5.) Deine Schuhe sind dreckig
Ein oft unterschätztes Merkmal, doch dreckige Schuhe oder Herzchen-Socken machen bei potenziellen Arbeitgebern keinen guten Eindruck. Auch wenn bunte Socken gerade in Mode sein mögen, solltest Du Deiner eigenen Professionalität wegen auf Hello Kitty und Co verzichten - genauso wie auf Schlamm und Co.

6.) Dein Handy klingelt
Dein Handy hat während Deinem Bewerbungsgespräch Funkstille. Stelle es am besten schon zu Hause auf lautlos und vermeide  peinliche Klingeltöne und die folgende Stille!

7.) Du hast Deine Unterlagen zu Hause vergessen
 Zu Deinem Bewerbungsgespräch bringst Du natürlich Deine Unterlagen wie Lebenslauf, Zeugnisse und Ähnliche mit. Am besten bringst Du es in zweifacher Ausführung mit - eine für Dich, eine für Dein Gegenüber. So kannst Du dem Gespräch bestens folgen und vermeidest Missverständnisse.

8.) Du fragst sofort nach Deinem Gehalt
Die Frage nach dem Gehalt ist nicht die erste, sondern die letzte Frage des Gesprächs!

9.) Du weichst Fragen aus
Du solltest jeder der Fragen beantworten. Sei ruhig ehrlich - früher oder später kommen die meisten Wahrheiten ans Licht!


Und, was sind für Euch No Gos im Bewerbungsgespräch? Habt Ihr schonmal Erfahrungen dieser Art gemacht? Lasst es uns in den Kommentaren wissen, wir freuen uns auf Euch!

Keine Kommentare:

Kommentar posten